OBERLIGA-VORRUNDE C-JUGEND

TuS Volmetal – HSV Plettenberg/Werdohl 28:38 (11:15)

Im Kampf um die beiden Oberliga-Plätze hat die C-Jugend der HSV Plettenberg/Werdohl am Sonntag einen immens wichtigen Erfolg verbucht. Die Gierse-Sieben revanchierte sich beim TuS Volmetal für die Hinrundenniederlage mit einem souveränen 38:28 (15:11)-Sieg und entschied auch den wichtigen direkten Vergleich für sich. Somit hat es die HSV nun selbst in der Hand, sich in den verbleibenden drei Vorrundenbegegnungen eines der beiden Oberligatickets zu sichern.

„Mit dem Ergebnis bin ich natürlich sehr zufrieden“, lobte Trainer Sven Gierse seine Schützlinge. Die Anfangsphase verlief noch ausgeglichen, Mitte des ersten Durchgangs gewann die HSV dann die Oberhand. Ab dem 7:8 (15.) baute sich der Gast eine nennenswerte Führung auf und ließ sich auch von einer Volmetaler Auszeit nicht aus dem Konzept bringen. In dieser vorentscheidenden Phase zeichnete sich in der Defensive vor allem Lukas Neumann aus. Gierse hatte den Allrounder nach zehn Minuten auf die zentrale Abwehrposition beordert und der gelernte Linksaußen löste die Aufgabe mit Bravour. Weil die Abläufe in der 3:2:1 ebenfalls passten und Keeper Linus Galla bei seinem ersten Auftritt nach der mehrwöchigen Pause solide parierte, drückte die HSV der Partie fortan ihren Stempel auf.

„Vorne haben wir dynamisch und lauffreudig gewirkt. Außerdem haben wir mit unserer Körpersprache klar gemacht, dass wir dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Am Ende hat die handballerisch bessere Mannschaft auch verdient gewonnen“, stellte Gierse zufrieden fest. 

Im Anschluss an das 11:15 zur Pause ließ die C-Jugend aus dem Lennetal weiter die Muskeln spielen. Fünf Minuten später war die Frage bezüglich des Siegers beim 13:20 endgültig beantwortet. „Es war eine starke Mannschaftsleistung“, resümierte Sven Gierse, auch wenn Maurice Gierse als Impulsgeber und 13-facher Torschütze herausragte. 

Bereits am Mittwoch stehen Neumann und Co erneut auf der Platte, müssen sich in Kreuztal (Anwurf: 18.30 Uhr) beim TuS Ferndorf behaupten. Ausrutscher darf sich die HSV in der spannenden Vorrundenphase nicht erlauben.

Statistik

HSV: Galla, Schloenhardt – Neumann (3), Grzybek (5), Grüger (7), Pongs (3), Tipirdamaz (6), Raschke (1), Gierse (13/1), Marohn, Loraj

 

Torjäger des Tages

#20 Maurice Gierse

13/1 Treffer