VERBANDSLIGA

Mendener Kreisläufer verstärkt künftig die Lennetaler

Kurz vor dem letzten Spiel der aktuellen Saison am Samstag in Eiserfeld vermeldet die HSV Plettenberg/Werdohl den ersten Neuzugang für die nächste Spielzeit. Joel Jünger wechselt von dem Landesliga-Team der SG Menden Sauerland Wölfe zur Henning-Sieben. Kai Henning beschreibt den 21-jährige Kreisläufer als guten Abwehrspieler, physisch präsent, und eine perfekte Ergänzung des bestehenden Spielerkontingents. „Außerdem passt er auch menschlich super ins Team und wird uns weiter bringen. Davon bin ich fest überzeugt und freue mich auf die Zusammenarbeit“, ergänzt der HSV-Coach. 

Joel Jünger wird sich die Aufgaben am Kreis mit Nils Scheuermann, Jugoslav Lakic und Perspektivspieler Leon Kreikebaum teilen. „Hinter Nils und Joel, und unserem Routinier ‚Jugo‘ kann sich Leon weiterentwickeln und eine Menge lernen“, beschreibt Henning die personelle Marschroute.

Ein Ergänzung am Kreis sei dringend notwendig gewesen, so der Mannschaftsverantwortliche. Zuletzt stand Scheuermann mehr oder weniger 60 Minuten auf der Platte. „Und wir brauchen Leute, die verteidigen können“, sagt der Coach, dem die Freude über die Verpflichtung anzumerken ist.