Pielhau-Sieben bekommt Verstärkung aus der Landesliga

Adrian Hasenkamp kommt von der HSG Velbert/Heiligenhaus

Kurz vor dem Start in die Saisonvorbereitungsphase präsentiert Arnd Pielhau, Trainer der A-Liga-Reserve der HSV Plettenberg/Werdohl, einen weiteren Neuzugang: Vom Landesligisten HSG Velbert/Heiligenhaus wechselt Adrian Hasenkamp an die Lenne. Der großgewachsene Rückraumspieler zog aus beruflichen Gründen von Wuppertal in die Region. Weil der 26-Jährige sportlich etwas kürzer treten will, kam er auf die HSV zu, absolvierte zwei Probetrainings und sagte Pielhau dann relativ schnell zu. „Ein Mann, der uns natürlich immens weiterhelfen wird“, sagt Pielhau über den Rechtshänder, der beim Besuch einen überaus positiven Eindruck hinterlassen hat. „Er hat den landesligatypischen Speed und die Wurfkraft – und reichlich Zug zum Tor“, beschreibt Pielhau seinen Neuzugang.

Hasenkamp könnte ein wichtiger Baustein sein, dem Ziel, eine entspannte Saison ohne Abstiegsängste zu spielen, deutlich näher zu kommen. Personell ist die HSV II in der Spielzeit 2018/2019 ohnehin deutlich stärker aufgestellt als zuletzt. Neben Hasenkamp stoßen bekanntlich noch Lukas Rosner und Stefan von Ohle vom TuS Neuenrade zum Aufgebot. Außerdem steigt noch Kreisläufer Tobias Hiller aus der eigenen dritten Mannschaft in die Vorbereitung ein. Die beiden A-Jugendlichen Fabian Gerth und Leon Kreikebaum halfen der zweiten Mannschaft bereits in der Vorsaison etliche Male aus. 

„Ich stecke nicht zum ersten Mal in so einer Situation nach einem personellen Umbruch“, sagt Pielhau im Jahr zwei nach dem gewaltigen Cut. Zwar schrammten die Lennetaler nur um Haaresbreite am Abstieg vorbei, „viele Spiele haben wir aber knapp oder unglücklich verloren“, ergänzt Pielhau, der die Aussichten in der kommenden Saison deutlich freundlicher einschätzt. Wie stark die A-Liga sein wird, sei derzeit kaum abzuschätzen, meint der Coach. „Wir müssen wie zuletzt wieder mit drei Absteigern rechnen, weil die Liga langsam verkleinert werden soll. Es wird also wieder spannend“.

Am nächsten Donnerstag (21. Juni) steigt die HSV-Reserve in die Vorbereitung ein. Pielhau ist noch damit beschäftigt, das Programm zu vervollständigen. Bislang haben Kierspe-Meinerzhagen, Voerde II und Lössel II für Testspiele zugesagt. 

Neuzugang

Adrian Hasenkamp